Unterwegs mit dem Hund

Als neue Adoptivmutter eines frechen Schnauzer-Labrador Mix ist man viel in der Natur unterwegs. Plötzlich sehe ich mich bei ungemütlichen Schmuddelwetter fröhlich hinter dem schnüffelnden Hund herzockeln. Vorher wäre es mir nie in den Sinn gekommen bei Regen oder Schnee meine warme Couch zu verlassen, um durch einen Park oder Wald zu laufen. Ich muss ehrlich sein, auch bei Sonnenschein wäre mir was besseres eingefallen. Heutzutage gehören die Spaziergänge mit Pauline zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

hund-pauli-pollerwiesen

Am Rhein mit Hund

Wenn ich mit Pauli on tour bin, merke ich erst, was für eine schöne Umgebung Köln hat. Wir sind oft zusammen am Rhein unterwegs, wo Pauli in ihrem Element ist. Sie liebt es den Sand zwischen ihren Zehen zu spüren und rennt dann wie bekloppt im Kreis. Kein Strand oder Sandkasten ist vor ihr sicher.

hund-pauli-im-sand

Während Pauli in einem Affentempo über den Sand galoppiert, lass ich mir die Sonne auf den Pelz brennen. Danach geht es weiter, um an jeder Muschel und jedem Sandkorn zu schnuppern. Wichtige Nachrichten, die ein anderer Hund in Form von Pipi und Häufchen seinen Nachfolgern hinterlassen hat, gilt es gründlich zu lesen. Wer hatte Hühnchen zum Frühstück. Wer ist schwanger und wen lachen die anderen aus, weil der Praktikant vom Hundefriseur sich an ihm ausgetobt hat. Alles wichtig. Alles interessant.

Durch den Wald

Weiter geht’s durch den kühlen Wald. Hier gibt es auch einiges zu sehen und zu riechen. Pauli erforscht gerne jeden Grashalm und jedes Blatt. Neben Hunden sind ja schließlich auch andere Tiere in der Natur unterwegs.

rotkehlchen

elster

schnecke-am-baum

reiher

hund-pauli-schnuppert

Meistens trifft Pauli Tiere, deren Schnelligkeit sie nicht gewachsen ist. Ihre Neugier ist sehr groß und deshalb versucht sie ihnen so nah, wie möglich zu kommen. Was diese meist mit einem misstrauischen Seitenblick quittieren. Natürlich setzt sofort der Jagdinstinkt ein, sobald die Tiere sich bewegen oder fliehen. Vögeln kann Pauli nur neidisch hinterher schauen, wenn die nach ein paar Hüpfern ihre Flügel ausbreiten und ihr einfach davonfliegen. Das Leben ist ungerecht.

hund-pauli-auf-dem-weg

Verwunschene Plätze und komische Gebilde

Während die Tierwelt sich bei Paulis Anblick aus dem Staub macht, bleibt uns noch die schöne Natur in Form von Bäumen und anderem Gewächs zu betrachten. Die können ja schließlich nicht wegrennen. Oft sehen viele Plätze verwunschen aus, als ob sich da Elfen und Feen tummeln, wenn nicht gerade Hunde dort ihr Geschäft machen.

baum-mit-langem-ast

waldweg

Wir kommen an Baumstämmen vorbei, auf denen jemand große Steine gelegt hat. Pauli und ich gehen näher an die Stämme ran und sehen schließlich, dass diese Steine gar keine Steine sind. Es ist ein Pilz. Ein Pilz, der aussieht, wie ein Stein. Ein Steinpilz! Ha!

stein-pilz

Man lernt nie aus. Verrückt, was?!

hund-pauli-guckt-in-kamera

Blick fürs Schöne

Ein weiterer Vorteil der Spaziergänge mit Pauli, ist der Blick, den man für sein Umfeld bekommt. Ich betrachte die Natur jetzt genauer und latsche nicht nur einfach daran vorbei. Ich gucke zum Beispiel auch mal hoch, um mir die Baumkronen anzusehen. Manchmal natürlich auch, um klarzustellen, dass kein genervter, fortgejagter Vogel in Rache auf mich draufkackt. Es gibt soviel Schönes zu sehen.

baum-wie-gabel

baumkronen

knorriger-baum

pauli-auf-dem-weg

Entspannt auf dem Rückweg

Nachdem fast der ganze Wald vom Hund durchgeschnuppert wurde, kann es entspannt und ermüdet zurück nach Hause gehen. Aufregung und Neugier weichen einer ausgepowerten Zufriedenheit. Es wurde gerannt und markiert. Geschnüffelt und gebellt. Jetzt ist es Zeit sich mal wieder auszuruhen. Als Hund kriegt man sowieso nicht genug Schlaf. Die popeligen 16 Stunden am Tag muss man sich schon hart erkämpfen.

hund-pauli-zockelt

Pauli und ich zockeln also gemütlich dem Auto entgegen und freuen uns die müden Knochen auf der Couch ausruhen zu können.

hund-pauli-auf-der-couch

Endlich daheim! Guck nicht so, Pauli. Ich komme ja schon.

 

Follow:
Teilen:

1 Comment

  1. Ute
    20. Juni 2016 / 13:34

    Hey! Schöner Blog – auch mit den Neuerungen! Freue mich, mehr zu lesen. Ute von Meyers Büro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.