Meine fünf Favoriten der Hautpflege

Mit 20 habe ich in den typischen Frauenmagazinen immer wieder gelesen, dass ab dem 25. Lebensjahr die Hautpflege besonders wichtig wird, da sonst alles den Berg runter geht. Adieu, faltenfreies und straffes Antlitz! Arrivederci, frische und geschmeidige Visage! Einzige Möglichkeit dem absoluten Verfall irgendwie entgegen zu wirken, waren die tollen Cremes, die zuhauf in besagten Frauenmagazinen angepriesen wurden. Die nackte Panik packte mich und so fing ich an zu schmieren.

hautpflege

Die Suche nach der richtigen Hautpflege

Ich weiß noch, wie ich mir als 16-Jährige mithilfe eines nach Mandelkleie duftenden Gesichtspeelings gefühlte zehn Hautschichten runterschrubbte. Ich hatte keine Ahnung davon, wie oft solche Produkte anzuwenden sind. Ich wollte nur diese fiesen Pickel loswerden und das ziemlich zackig. Durch getränkte Reinigungspads hatte ich mir fast meinen Riechkolben weggeätzt. Ich habe damit über meine Mitesser gerubbelt, weil ich hoffte, dass der brennende Alkohol in dem Produkt meine Haut für immer von Unreinheiten säubert. Feine, geplatzte Äderchen an meinen Nasenflügeln sind die ewige Erinnerung an diese Selbstverstümmelung.

Damals gab es noch kein Internet und hilfreiche Youtube-Tutorials, die mich vor dem einen oder anderen Beauty-/Hautpflege-Fiasko bewahrt hätten. Dazu war die Produktauswahl für Hautpflege und -reinigung nicht so zahlreich, wie heutzutage. Trotzdem ist Trial & Error oftmals der beste Weg, um herauszufinden, welche Eigenschaften ein Hautpflegeprodukt für einen persönlich haben muss.

Gesichts-Peeling

Eines meiner Lieblingsprodukte ist das »Vitamin C Microdermabrasion« von »The Body Shop«. Es riecht angenehm nach Orange und die Schleifpartikel sind sehr fein. Dadurch wird die Haut noch weicher und man kommt besser an Stellen, für die ein gröberes Peeling weniger geeignet ist.

hautpflege-peeling

Ich liebe es, mit dem Peeling abgestorbene Haut und Dreck aus den Poren zu entfernen. Danach fühlt man sich so sauber und frisch. Die Haut ist weich und aufnahmefähig für die Feuchtigkeitscreme.

Gesichtspflege

Nichts ist schwieriger, als die richtige Gesichtscreme zu finden. Es gibt es leider nicht immer eine Gratisprobe oder Tester für alle Cremes. Ich finde das ziemlich ärgerlich, besonders, wenn die Creme etwas mehr kostet. Dazu erlebe ich es immer wieder, dass sich kleine Fettflocken bilden, wenn man noch einmal über dieselbe Stelle reibt. Ich will prüfen, ob die Creme gut eingezogen und alles schön weich ist und habe stattdessen wachsige Krümel in Gesicht und Hand. Wenn man diese Creme dann auch noch als Grundlage für sein Makeup benutzt hat, läuft man eventuell den Rest des Tages als Krümelmonster durch die Gegend. Très chic!

Tagescreme

Ich habe jahrelang eine Gesichtspflege-Serie benutzt, bis meine Augenlider irgendwann allergisch darauf reagierten und ich für ein paar Tage aussah, wie Rocky Balboa nach seinem Kampf gegen Apollo Creed. Seitdem benutze ich die Hautpflege von »Eucerin« und habe damit meinen absoluten Favoriten gefunden. Die Creme hat keine Duftstoffe und lässt sich wunderbar auftragen.

hautpflege-gesichtscreme

Die Konsistenz ist sehr leicht, nicht wachsig oder ölig und hinterlässt kein schmieriges Gefühl auf der Haut. Als Grundlage fürs Makeup ist sie ebenfalls sehr gut geeignet. Natürlich muss ich erwähnen, dass »Eucerin« nur in der Apotheke erhältlich ist und seinen Preis hat. Die Creme ist aber sehr ergiebig und hält lange vor, was den relativ hohen Preis wieder ausbalanciert.

Creme mit Lichtschutzfaktor

Als weitere Gesichtspflege benutze ich »Olaz Regenerist«. Die Creme hat leider die Eigenschaft Flocken zu bilden, deshalb sollte man sie sparsam auftragen. Ich benutze die Creme, wenn ich ohne Makeup bzw. weiterem Lichtschutzfaktor aus dem Haus gehe.

hautpflege-sonnenschutz

Es ist die einzige Gesichtscreme aus der Drogerie mit dem Sonnenschutzfaktor 30. Da ich die penetrant müffelnden Sonnencremes schon im Sommer kaum vertragen kann, ist die Pflege von »Olaz« bisher die einzige Alternative zu einem fettigen, stinkigen Sonnenschutz.

Nachtpflege

Auch bei der Nachtpflege habe ich mich für »Eucerin« entschieden. Wenn man schon am Regal steht… Aber ernsthaft; auch diese Creme ist frei von Duftstoffen und besonders gut zu empfindlicher Haut.

hautpflege-nachtcreme

Die Creme ist sehr reichhaltig und hervorragend geeignet für ausgetrocknete und beanspruchte Haut. Ich trage sie vor dem Schlafengehen auf und habe beim Aufstehen eine schöne weiche Haut. Reste der Creme nehme ich mit einem Tuch ab oder verreibe sie nochmal im Gesicht. Besonders während der kalten Jahreszeit ist diese Creme eine richtige Hilfe, um die Haut von trockener Heizungs-/ Winterluft zu bewahren.

Gesichtsreinigung

Diese komischen getränkten Reinigungspads und öligen Makeup-Entferner fühlen sich fies auf meiner Haut an. Da ich auch kein wasserfestes Makeup verwende, muss ich auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Normalerweise wasche ich mein Gesicht mit warmen Wasser und seifenfreiem Syndet. Wenn ich faul bin und der Weg zum Bad zu weit, nutze ich den Beauty-Allrounder von »Nivea« zum abschminken.

hautpflege_reinigung

Schön dick auftragen und den Knies dann mit einem Makeup-Pad abnehmen. Danach noch einmal mit einem alkoholfreien Gesichtswasser nachwischen und fertig. Die Haut ist dann trotzdem noch weich und feucht von der Creme, sodass sie über Nacht einziehen kann.

Reinigungsbürste

In einem Anflug von Wahnsinn habe ich mir diese elektrische Gesichtsreinigungsbürste aufschwatzen lassen. Zuerst wusste ich gar nichts mit dem Ding anzufangen. Wofür hat man Hände, richtig?! Mittlerweile ist dieses Gerät aber unersätzlich für meine Hautpflege-Routine.

hautpflege-clarisonic

Die verschiedenen Bürstenaufsätze für Gesicht und Körper schrubben sich durch die Poren und wirken je nach Stärkegrad auch als Peeling. Manchmal habe ich im Augenbereich mit Milien zu kämpfen und mithilfe der Reinigungsbürste bleibt mir der Gang zum Dermatologen für die Entfernung erspart. Durch die Bürstenmassage lockern sich die Verhornungen und ich kann den nervigen Biestern oft selbst zu Leibe rücken.

Eine tägliche Reinigung mit der Clarisonic sorgt für eine saubere, aufnahmefähige Haut. Wie oben erwähnt, gibt es mehrere verschiedene Bürstenaufsätze mit verschiedenen Stärkegraden für das Gesicht. Für meine empfindliche Haut verwende ich einen sanften Bürstenkopf und drücke bei der Massage nicht zu stark auf. Der Schmutz hält sich schließlich in Grenzen und ich arbeite nicht in einem Kohlebergwerk. Bei den Cremes schlage ich aber gerne zu, weil ich das Gefühl von Feuchtigkeit liebe, welches sie meiner Haut geben.

Was sind denn eure Favoriten bei der Gesichtspflege? Teilt sie mir doch einfach in den Kommentaren mit.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Follow:
Teilen:

4 Comments

    • Deborah
      13. Dezember 2016 / 21:59

      Hallo Josefine,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Beste Grüße
      Deborah

  1. 15. Dezember 2016 / 16:33

    Hallo Deborah,

    danke dir. Der Tod hat mich ziemlich mitgenommen, aber auch Tiere müssen irgendwann gehen. 🙁 Mit Scotty haben wir echt Glück, er ist aus einem Tierheim und auch wenn er schon älter ist (10), ist er bisher kaum krank gewesen. ♥

    Auch alles Gute für Pauline 🙂

    Ich benutze Sebamed für meine Hautpflege und bin sehr zufrieden damit. 🙂
    Die Creme habe ich für mich entdeckt.

    LG Anja
    von { Feather and Heart }

    Liebe Grüße, Anja

    • Deborah
      16. Dezember 2016 / 23:14

      Hallo Anja,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Unsere Fellbabies sind schon was besonderes!
      Sebamed kenne ich. Ist auch gut für empfindliche Haut.
      Schöne Feiertage für dich und deine Familie!
      Liebe Grüße
      Deborah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.