Da die Eröffnung von glutenfreien Bäckereien und Konditoreien in Köln auf sich warten lässt, muss ich für glutenfreie Cupcakes selbst den Backofen anschmeißen. Ich liebe saftige Backwaren gefüllt mit Pudding oder einer süßen Creme als Topping. Zu kaufen – für auf die Hand – gibt es das aber nicht. Nicht in Köln! Ich will mich nicht beschweren. Als ich vor über acht Jahren mit Zöliakie diagnostiziert wurde, war das Angebot an glutenfreien Produkten sehr, sehr übersichtlich. Heute bekommt man sogar schon im Discounter glutenfreies Brot oder Kekse. Trotzdem sehne ich mich immer noch nach Plundertaschen, Puddingteilchen und Cremetörtchen.

Muffins mit Kirschen

Alles Jammern und Sabbern hilft nix. Genau, wie bei den glutenfreien Pãos de Queijo (Käsebrötchen) dachte ich mir; Selbst ist die Frau und ran an den Teig. Raus mit dem Muffinblech und passende Papierförmchen in die Formen rein. Bevor das leckere, cremige Topping auf das Cupcake kommt, ist ein Cupcake erstmal ein typischer Muffin.

muffinform-fuer-glutenfreie-cupcakes

Gott sei Dank gibt es mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt auch glutenfreie Backmischungen. Über kurz oder lang möchte ich schon ohne Fertigprodukt auskommen, aber dieses Mal hat mir die Gier für solchen Schnickschnack keine Zeit gelassen. Schnell muss es gehen. Also nehme ich eine Marmorkuchen-Backmischung von »Ruf« und gebe noch einen guten Schuss Sojamilch zum hellen Teig, damit er auch schön saftig wird. Wenn ich mich strikt an die Rezeptur des Marmorkuchens halte, wird er etwas trocken. Das ist bei glutenfreien Backmischungen oft der Fall.

teig-fuer-glutenfreie-cupcakes

glutenfreie-cupcakes-mit-schokoteig-und-kirschen

Backe, backe Kuchen

Als erstes kommt der helle Teig in die Form und dann ein paar Sauerkirschen. Bananen oder Pfirsiche schmecken auch richtig lecker. Das Obst macht die kleinen Küchlein nochmal extra saftig. Dann kommt nur noch die schokoladige Hälfte des Kuchenteigs drauf und ab in den Backofen damit. Da ich einen kleinen Singleofen benutze, muss ich mit der Ober- und Unterhitze variabel sein. Ansonsten brennt mir alles zu Briketts. Anstatt der angegebenen 180 Grad, gehe ich auf 160 Grad runter. Da ich hier kleine Muffins und nicht einen ganzen Kuchen backe, vermindert sich die Backzeit auf 25 Minuten. Immer wieder mal in den Ofen glotzen, um keine böse Überraschung zu erleben.

fertige-muffins-glutenfreie-cupcakes

Glutenfreie Cupcakes mit Vanille-Topping

Die Muffins sind fertig gebacken und müssen jetzt erst mal abkühlen. Während die Kuchen im Backofen waren, habe ich Vanillepudding für das Topping gekocht. Ich rühre 250g warme, aber nicht flüssige Butter mit 50g Puderzucker und gebe dann löffelweise den abgekühlten Pudding dazu. Die Buttercreme wird in einen Spritzbeutel gefüllt und dann auf die abgekühlten Muffins gegeben. Voilà, aus den Muffins werden glutenfreie Cupcakes!

glutenfreie cupcakes

Die Butter ist diesmal etwas zu warm gewesen, weshalb das Topping etwas weniger fest wurde. Tut dem Geschmack keinen Abbruch! Man kann den Vanillepudding auch mit Schokoladen- oder jeglichen anderen Pudding ersetzen. Dazu kann man mit Lebensmittelfarbe dem Topping jede mögliche Farbe geben.

glutenfreie cupcakes

Mein Talent als Food-Designerin ist noch ausbaufähig, aber trotzdem sehen meine selbstgemachten glutenfreien Cupcakes zum Anbeißen aus. Deswegen landen sie auch schnell – schmatz, schmatz – in meinem Bauch.

Was vermisst ihr in eurem täglichen, glutenfreien Leben am meisten? Welche Leckereien möchte ihr gerne zu jeder Zeit überall erhältlich haben?
Schreibt es mir doch in die Kommentare!

Folge:

Brot ist ein wichtiges Lebensmittel. Das merke ich noch stärker, seitdem ich kein Weizen- und Roggenbrot mehr essen darf. Glutenfreie Käsebrötchen aus Brasilien sind eine leckere Alternative zu dem abgepackten glutenfreien Brot aus dem Supermarkt. Dazu sind sie auch ganz schnell gemacht.

glutenfreie-kaesebroetchen

Gekauftes Brot

Mit der Zunge am Fußknöchel hängend, gehe ich an jeder Bäckerei vorbei und betrachte sehnsüchtig die köstlich duftende Ware im Schaufenster. Die Zöliakie-Diagnose vor neun Jahren hat mein Leben komplett umgekrempelt. Gut schmeckendes Brot ist nicht mehr nur eine Straßenecke entfernt. Abgepacktes glutenfreies Brot ist nicht frisch und schmeckt selten gut, ohne dass es vorher getoastet oder aufgebacken wird. Erst dann wird es im Geschmack und in Textur dem »richtigen« Brot ähnlich. Durch die eigenartige Konsistenz von glutenfreiem Brot aus dem Supermarkt oder der Drogerie ist es auch nicht möglich sich eine Packung für unterwegs zu kaufen, um die Scheiben dann zu belegen oder zu bestreichen. Ohne Toaster oder Backofen könnte man genauso gut an einem Stück Pappe kauen. Selber backen ist die einzige Lösung.

glutenfreie-kaesebrötchen-pao-de-queijo

Glutenfreie Käsebrötchen

Auf einem Street Food Festival im Ehrenfelder »Jack in the Box« fand mein inneres Trüffelschwein glücklicherweise eine weitere Alternative zum eingeschweißten Fabrikbrot. Pão de Queijo – brasilianische glutenfreie Käsebrötchen wurden dort angeboten. Ich war sehr überrascht überhaupt etwas Essbares zu finden. Dementsprechend habe ich mir auch die Backen vollgestopft. Der Teig für die Brötchen beinhaltet Tapiocamehl, welches man total günstig in jedem Asia-Markt bekommt. Für mich ist es jedes Mal ein Highlight, wenn ich neue glutenfreie Esswaren entdecke, schließlich bedeutet das eine weitere Verbesserung der Lebensqualität.

Meine Erfahrungen mit der Suche nach glutenfreien Produkten habe ich auf stadtmagazin.com beschrieben.

Pão de Queijo selber backen

Bei meinem ersten Versuch Pão de Queijo zu backen habe ich mich strikt an eines der Rezepte gehalten, welche es zahlreich im Internet zu finden gibt. Der Teig war sehr fest und die Brötchen nach dem Backen sehr hart. Am nächsten Tag hätte ich damit Fenster einwerfen können. Das war wohl nix! Beim Street Food Festival konnte ich die Herstellung der leckeren Brötchen beobachten und habe gesehen, dass der Teig in etwa die Konsistenz von Pfannkuchenteig haben muss. Um die Brötchen so lecker fluffig zu bekommen, wie ich sie gegessen hatte musste also noch mehr Flüssigkeit dazu.

Rezept für glutenfreie Käsebrötchen

Mein persönliches Rezept für die Pãos de Queijo setzt sich demnach wie folgt zusammen:

500 g Tapiocamehl

300 ml Sojamilch (oder auch Kuhmilch etc.)

100 ml Wasser

5 EL Olivenöl

1 TL Salz

2 Eier

200 g geriebener Käse (z. B. Emmentaler, Parmesan, Mozzarella etc.)

Backzeit: 25 Minuten

bowl-tapioca

Das Tapiocamehl in eine Rührschüssel geben. Die Milch mit dem Wasser, Olivenöl und Salz in einen Topf geben und erhitzen. Kurz aufkochen lassen.

pao-ingredient-glutenfreie-kaesebroetchen

Als nächstes wird das Gebräu nach und nach mit dem Tapiocamehl verknetet. Hier wird es manchmal ein bisschen tricky. Je nachdem wie schnell oder wie viel man dazu rührt wird der Teig ziemlich fest oder schon sehr flüssig. Ich finde es nicht schlimm, wenn der Teig etwas flüssiger wird. Dadurch bekommen die Brötchen genau die Textur, die ich gerne mag. Sie ist in etwa vergleichbar mit der von frischen Croissants. Noch etwas klebrig oder »klätschig« von innen. So mag ich die Brötchen besonders gern.

teig-fuer-glutenfreie-kaesebroetchen

Nachdem das Milchgemisch mit dem Mehl verknetet wurde, gebe ich nacheinander die zwei Eier in den Teig und füge dann den geriebenen Käse dazu.

 

Ich habe mich diesmal für eine Käsevariation aus Emmentaler, Mozzarella und Cheddar entschieden. Natürlich kann man auch ganz nach Geschmack Speckwürfel, Oliven etc. in den Teig geben.

muffintray-glutenfreie-kaesebroetchen

Ich fülle den Teig in eine Muffin-Form und schiebe diese in den Backofen mit einer Ober- und Unterhitze von 170 Grad. Bei dieser Teigmenge erhalte ich zwölf bis vierzehn Käsebrötchen.

fertige-kaesebroetchen

Nach 25 Minuten kommen die leckeren Käsebrötchen aus dem Ofen und landen dann auch ganz schnell in meinen Bauch. Yum!

glutenfreie-kaesbroetchen-auf-dem-tisch

Habt ihr jetzt auch Hunger bekommen? Dann versucht doch mal das Rezept und schreibt mir in den Kommentaren, wie es euch geschmeckt hat.

Bom apetite!

Merken

Merken

Folge:

Sobald sich die Gradzahlen auf Frühling eingependelt haben, wird sofort in den Schrebergarten gerannt. Steht das Haus noch? Hat es reingeregnet? Oh Gott, wie sieht’s hier aus!
Zu tun gibt’s ja immer etwas. Auch in den warmen Monaten. Aber nach der Winterpause wirkt der Garten erstmal, wie ein Schlachtfeld. Die Natur erobert sich ihr Revier zurück. Auf dem gepflegten Rasen wachsen diese »grässlichen« Gänseblümchen und all das andere »Unkraut«.

gaensebluemchen

Wildwiese ist im Wald und im Timotei-Werbespot schön, aber nicht im Schrebergarten. Die kleinen Blümchen gehören rausgerupft oder mit dem Rasenmäher abgesäbelt. So steht’s in den Statuten des Kleingartenvereins und so hat’s zu sein. Klingt komisch – is’ aber so!
Während unbeliebte Gratis-Pflanzen immer wieder kommen und nicht tot zu kriegen sind, hatten viele der teuer gekauften Blumen keine Lust auf eine Reinkarnation. Sie haben daher dem Massensuizid den Vorzug gegeben. Wie soll’s auch anders sein?!

Neue Blumen pflanzen im Frühling

Es bleibt nichts anderes übrig, als wieder einmal in den Blumenmarkt seines Vertrauens zu heizen, um neue – Kleingärtner-politisch korrekte – Pflanzen zu erstehen. Blumenerde gibt’s natürlich auch nicht gratis. Ist ja nicht so, als ob die einfach so auf ´em Boden rumliegen würde. Kleingärtnerei hat nichts mit Kleingeld zu tun.

eintopfen

 

lavendel

Gartenaccessoires und Gartenmöbel

Neben dem Einpflanzen neuer Blumen werden die Gartenaccessoires aus dem Winterschlaf geholt. Manche haben schon Rost angesetzt, aber das tut der Schönheit keinen Abbruch. Vintage shabby chic ist ja in. Gott sei Dank!

 

 

gartenkatze

Neben all dem schönen Krimskrams, den man sich so kaufen kann, küsst einen manchmal auch die DIY-Muse. Aus alt mach’ neu. Aus Kronkorken mach’ Tischplatte. Voilà!

mosaiktisch

Wer einen Garten hat, hat alles was er braucht

Nach so viel Arbeit, erst mal ein Nickerchen. Die Frühjarsmüdigkeit schlägt unbarmherzig zu. (Auch, wenn man keinen Pfotenschlag getan hat.)

pauli-schlafend

Weitere Ecken laden zum Entspannen ein.

sitzgelegenheit

gartenhenne

Es ist, wie es ist. Ein Garten macht Arbeit und nur die Harten kommen in den Garten. Trotzdem macht es Spaß, jeden Frühling wieder eine Explosion der Farben zu erleben. Die Macht der Natur zu bewundern und das Erwachen von Flora und Fauna zu bestaunen.

gartenecke

pauli-garten-fruehling

garten-fruehling-sonnenuntergang

Folge: